1806 Aus der Neuen Zürcher Zeitung
vom 9. September:
Der 2. Sept. war für den Bezirk Schwyz ein trauriger, jammervoller Tag. Nach einem vier und zwanzig stündigen ausserordentlich heftigen Platzregen borst um 5. Uhr Abends an dem Berge Spitzebüol, ob dem Dorfe Röthen, dessen oberste Felsenspitze. Zugleich trennte sich, durch unterirrdisches Wasser von dem Kern des Berges gelöset, eine ungeheure bey 300. Ellen tiefe Erdmasse in einer Breite von 100. Fuss vom Gebürg. Diese fürchterliche Errdlauwe, riss Wohnungen, Menschen und Vieh mit sich, über den Rücken des Bergs, und stürzte mit unbeschreiblicher Gewalt in das unten gelegene Thal. Viele Centnerschwere Steine vor sich her durch die Luft auf eine unglaubliche Weite schleudernd, trieb der viele Ellen hohe Erdstrom mit Blitzesschnelle über die eine Stund breite, fruchtbare und mit Wohnungen übersäete Ebene an den gegenüber liegenden Rigi-Berg, drückte den Schutt mehrere tausend Fuss hoch den Berg hinauf, zersprengte da die dickesten Bäume in Splitter, weit herum alles verheerend und überschüttend.
Bergsturz Goldau
1806 Der Bergsturz gemalt von Franz Xaver Triner 35
1811
Carl Maria von Weber besteigt die Rigi

Ich erstieg den Kulm und kam höchst erhitzt oben an wo eine ziemliche Kälte herrschte. Um 1/2 6 Uhr erschien die Sonne in ihrem Glanze, nachdem sie vorher die
Spitzen der Gletscher vergoldet hatte und reichlich war ich für meine Mühe belohnt. Beschreiben muss man so etwas nicht. Von da gingen wir den Weg über Wäggis herab, tranken bei der Capelle zur "Junfer im Schnee" aus der wunderthätigen Quelle, sahen das Bad, das wie ein Sarg aussieht und langten um 11 Uhr in Wäggis an.
Rigi Kaltbad
1815 Rigi Kaltbad
Batzen
Rigi Kulmhaus
1816 Eröffnung des Kulmhauses am 6.August.
Erste Gäste waren der Erbauer Joseph Martin Bürgi aus Arth und seine Arbeiter 24
Rigi Kulmhaus
aber auch gut betuchte Reisende waren sehr willkommen
Rigiweg
Rigi Heiligkreuz
1820 Neubau des Rigiweges von Weggis nach Kaltbad und Rastplatz an der Heiligkreuzkapelle.
Ein von der Gemeinde gewählter Sigrist übernahm den Ausschank, der vor allem aus Bier und
Kirschwasser mit Zucker bestand 26
Rigi Staffel
1825 Rigi Staffel 24
Rigi Känzeli
1830 Rigi Känzeli 24
Rigi Kaltbad
1830 Rigi Kaltbad 24
1831 Felix Mendelssohn-Bartholdy schreibt am 30.August:
Ich bin auf dem Rigi. Weiter braucht ich nichts zu sagen, Ihr wisst das übrige, denn Ihr kennt den Berg. Wenn nur nicht alles so unbegreiflich schön wäre. Wenn man so aus den Bergen kommt und dann noch den Rigi sieht, das ist, als käme am Ende der Oper die Ouvertüre und andere Stücke wieder. Der abnehmende Mond, das lustige Alphorn, die lange dauernde Morgenröte,
die sich erst um die kalten, schattigen Schneeberge legte, die weissen Wölkchen über dem Zugersee, die Klarheit und Schärfe der Zacken, die sich in allen Richtungen gegeneinander neigen, das Licht, das sich nach und nach auf allen Höhen zeigte, die trippelnden, frierenden Leute in ihren Bettdecken, die Mönche aus Maria zum Schnee – nichts hat gefehlt. Ich konnte mich nicht von dem Anblick trennen und blieb noch sechs Stunden fortwährend auf der Spitze und sah den Bergen zu.
1832 erklärt die Urner Regierung, sie habe "hinsichtlich der Errichtung eines Dampschiffes auf dem Vierwaldstättersee sorgfältige Berechnungen aufnehmen lassen, aus welchen sich ergeben habe, dass der ganze Transit auf dem See mit Inbegriff seiner sämtlichen Gestade nicht hinreichen würde, um die Existenz eines Dampfschiffes auf demselben zu sichern".
Fünf Jahre später läuft das erste
Dampfschiff, die "Stadt Luzern"
in Flüelen ein.

Soviel zu den Prognosen
professioneller Analysten.
1834 Heinrich Zschokke berichtet:
Erst gegen Mitte des vorigen Jahrhunderts ward die Rigi, durch erhabene Pracht einer unermesslichen Aussicht, die sie gewähret, berühmter; und bald auch von Freunden der landschaftlichen Naturschönheiten, oder von neugierigen Reisenden, Naturforschern, und von Kranken besucht, denen die Ärzte Alpenluft oder Molkenkuren verordnet hatten... Seitdem sieht man droben in den Sommermonden das Stelldichein von Reiselustigen aus der grösseren Hälfte unsers Welttheils, welche Zerstreuung, oder Gesundheit, oder Belehrung, oder das Schauspiel ausserordentlicher Naturwunder suchen.
An schönen Tagen werden von Karavanen der Auf- und Niedersteigenden die Hauptwege des Berges belebt. Die sonst einsamen Alpen gleichen dann einem weiten Lustgarten in der Nähe irgendeiner grossen Hauptstadt.
Gruppen der Spaziergänger, männlichen und weiblichen Geschlechts, mit Sorgfalt und Auswahl gekleidet, zeigen sich in allen Richtungen; hier im Grase gelagert, dort einen Berg erklimmend, hier auf einer Felswand versammelt, mit bewaffneten oder unbewaffneten Augen die Fernen zu mustern; dort Abschiednehmende; dort Ankömmlinge in seltsamer Reisetracht, von Führern und von Trägern ihres Gepäcks begleitet.
Dampfschiff Stadt Luzern
1837 Das erste Dampfschff auf dem Vierwaldstättersee, die "Stadt Luzern", 32m lang mit 40 PS 24
Gasthaus zum Dampfschiff
1838 Das "Gasthaus zum Dampfschiff", später "Du Lac" war eine der ersten Herbergen in Weggis
1839 Victor Hugo besucht die Rigi:
Ich legte mich auf dem Bauch an den Rand einer Felskante und ich schob den Kopf vor, um mit dem Blick im Abgrund zu wühlen.
Diese Berge sind tatsächlich Wellen, aber Riesenwellen.
Sie haben alle Formen des Meeres, es gibt grüne und dunkle Wogen in Gestalt von Tannen bedeckten Kuppen, blonde und steinige Brecher aus Hängen von durch Flechten vergoldetem Granit und auf den höchsten Auftürmungen zerreisst der Schnee und fällt zersplittert in die schwarzen Schluchten, wie es die Gischt tut. Man glaubt, einen ungeheuren Ozean mitten in einem Sturm erstarrt zu sehen.
Rigi Kulm
1840 Kulm 24
Weggis
1840 Weggis
Weggis
Etwa zeitgleich entstand auch diese Zeichnung von Weggis
Rigi Kulmhotel
1848 Eröffnung des neuen Kulm-Hotels
Weggis Obkillen
1850
Kirche und
Obkillenhaus
in Weggis
Rigi Briefmarken
1860 Hotel- Briefmarken
Rigi Scheidegg
1860 Rigi Scheidegg 41
Rigi Kulm
1860 Kulm 24
Rigidienst
1861 Aus dem Tarif für den Rigidienst
Rigi Tarif
1863
Thomas Cook veranstaltet die erste
Gruppenreise durch die Schweiz
mit 62 Teilnehmern.
1863 Jemima Morell besteigt die Rigi:
Wir landeten in Weggis, und wenn jeder Mann, Knabe und Maultiertreiber eine Wespe gewesen wäre und jedes Wort von ihnen ein Wespenstich, hätten wir Weggis nicht lebend verlassen. Dieser aufdringliche Schwarm überfiel uns, liess nicht von uns ab und tanzte um uns herum! Wir wandten zahlreiche verschiedene Massnahmen und Listen an, um ihnen zu entkommen. Die letzten Hoffnungen der Bewerber wurden erst zunichte, als «la plus jolie dame» sie wissen liess, dass wir den Mont Blanc bestiegen hatten. Dies war zu viel – sogar für einen Rigi-Bergführer. Unsere Kletterkünste liessen sie verstummen und so erlaubten sie schliesslich, dass «la plus jolie dame» und die Berg- Amazonen unbehelligt an ihnen vorbeikamen.
victoria
1868
Alois Dahinden durfte zusammen mit einem Kollegen
die englische Queen Victoria auf die Rigi schleppen,
Jodeln inbegriffen.
Dafür bekam er sechs Goldstücke.
Vermutlich Schweigegeld.

Eine andere Quelle berichtet,
sie sei am 27. August mit dem Pferd "Flora" auf die Rigi geritten.
Vitznau Rigi Bahn
1869 Baubeginn der Zahnradbahn Vitznau-Staffelhöhe 24
Rigi Felsentor
1869
Eröffnung
Hotel Felsentor 28
Rigi Vitznau Bahnhof
1871 Vitznau 36
Rigi Kaenzeli
Rigi Kaenzeli
1871 Känzeli,
in verschiedenen
Darstellungen
Rigi Schnuertobel
1871 Schnuertobel Brücke
1871 Baubeginn der Zahnradbahn Staffelhöhe-Kulm und Bau einer Strasse von Kaltbad nach Klösterli
1873 Eröffnung der Zahnradbahn Staffelhöhe-Kulm
1874 Eröffnung der Adhäsionsbahn Kaltbad-Unterstetten
Guinea
Rigi Dampflok 7
1873
Dampflok Nr.7 (die Pfeffermühle)
heute betriebsbereit
im Verkehrshaus Luzern
Rigi Hotel Bellevue
Vreneli
1874 Eröffnung des Hotels
"Bellevue" auf Kaltbad
Rigi Kulmhotel Schreiber
1875 Eröffnung des dritten Hotels auf Kulm
Grand Hotel Schreiber mit 300 Betten
Rigi Kulm Ansicht
und was man aus einer Fotografie machen kann,
wenn man Perspektive und Geografie missachtet
Rigi Kaltbad
1875 Kaltbad 24
Rigi Staffel
Von Staffel nach Kulm 32
Rigi Kulmhotel
1875 Kulm 24
BrückenTest
1875 Belastungstest der Bahnbrücke bei Unterstetten 33
Rigi Unterstetten
1875
Unterstetten

Eröffnung der
Adhäsionsbahn
Unterstetten-
Scheidegg

Eröffnung der
Zahnradbahn
Arth-Goldau-Kulm
Rigi Hotel First
1875 Eröffnung
des Hotels Rigi First
Rigi Kaltbad
Bahnhof Kaltbad, vorn die Linie nach Unterstetten
Rigi Bahn
Weggis Hotel Bellevue Park
1875 Das Hotel Belle-Vue,
heute noch bekannt als
Park-Hotel Weggis,
wird eröffnet.

Nach einem letzten
grossen Umbau 2007
wurde es 2017
an einen türkischen
Investor verkauft
und wird nun zu einem
Detox-Tempel
für neureligiöse
Sühnerituale
umgebaut.
Rigi Kloesterli
1875 Klösterli 37
Rigi Unterstetten
1876 Eröffnung des
Hotels Unterstetten
Rigi Sonntagsfahrten
Rigi Hotel des Alpes
1878 Eröffnung des Hotels Des Alpes
Rigi Hoteltarif
Rigi Hotel Klösterli
1879 Mark Twain besteigt die Rigi:
Wir übergaben unsere Mäntel und Reisetaschen einem Burschen, der sie für uns tragen musste, damit wir uns ganz dem Geschäft des Bergsteigens widmen konnten. Wahrscheinlich legten wir uns öfter ins weiche Gras, als dies gemeinhin der Brauch ist, denn dieser Junge fragte uns bald, ob wir ihn nur für diesen Aufstieg oder im Jahresvertrag anzustellen gedächten.
Eigentlich sei er nicht so sehr in Eile, jedoch möchte er den Gipfel noch in jungen Jahren erreichen. Also liessen wir ihn vorausmarschieren und er versprach, uns ein Hotelzimmer zu reservieren, oder im Falle dies nicht möglich sei, ein Hotel bauen zu lassen und Sorge zu tragen, dass Farbanstrich und Putz bis zu unserer Ankunft trocken seien.
Rigi Staffel
1880 Rigi Staffel
Verbot Briefmarken
1883 Die eidgenössische
Postverwaltung
verbietet Hotelbriefmarken
Post Hotel
1883 Eröffnung Post Hotel Weggis
Post Hotel
1889 Erste Erweiterung des Post Hotels
Weggis Brauerei
1885
Aus der ehemaligen
Seidenspinnerei
wird eine Brauerei,
und heute das
Hotel Schweizerhof
Lützelau
1890 Pension Lützelau
Rigi Dampflok 9
1895
Dampflok Nr.9
Rigi Hotel Felchlin
Münze
1897 Die "Stockrübi", ein Ausbruch aus den Kreidefelsen des Vitznauerstocks, erreicht Vitznau
Rigi Dampflok 12
1899 Dampflock Nr.12 der SLM Winterthur
Geschichte und Geschichten
800-1799
1800-1899
1900-1999